MBCL Einführung und Weiterbildung

Ihre Reise mit MBCL

Voraussetzung für Ihre Reise mit MBCL ist, dass Sie mit der grundlegenden Achtsamkeitspraxis vertraut sind – vorzugsweise durch die Teilnahme an einem 8-wöchigen MBSR-, MBCT- oder Breathworks-Kurs, oder dass Sie über eine regelmäßige Achtsamkeitspraxis von mindestens 1 Jahr (± 1,5 Stunden formale Praxis pro Woche) verfügen.

Wenn Sie dann die heilsame Wirkung von Achtsamkeit durch Mitgefühlsübungen vertiefen möchten, sind Sie herzlich eingeladen, Ihre Reise mit MBCL mit dem ersten Schritt zu beginnen: der Teilnahme an einer MBCL-Einführung.

Einführungsveranstaltungen bieten eine fundierte Einführung in die Praxis des (Selbst-)Mitgefühls. Dabei liegt der Fokus darauf, dass Sie sowohl die Übungen als auch die Methode direkt erfahren. Sie vermitteln zudem ein grundlegendes Verständnis für die Inhalte, die zentralen Themen und den relevanten wissenschaftlichen Hintergrund des MBCL Programms. Audio-Aufnahmen der Übungen ermöglichen es Ihnen, die Mitgefühlspraxis auch nach dem Kurs fortzusetzen, zu vertiefen und auf persönlicher (und beruflicher) Ebene von diesem Prozess zu profitieren.

Auf der Grundlage Ihrer persönlichen Erfahrungen mit MBCL können dann diejenigen, die zertifizierte Achtsamkeitslehrende (MBSR-, MBCT- oder vergleichbare achtsamkeitsbasierte Programme) oder professionelle Fachkräfte im Gesundheitswesen (z.B. Pflegefachkräfte, Berater*innen, (Psycho-) Therapeut*innen, Coaches) sind und über ausreichende Ausbildung und Erfahrung in achtsamkeitsbasierter Arbeit (z.B. ACT oder DBT) verfügen, an einer MBCL-Weiterbildung teilnehmen. Dies ist dann der zweite Schritt auf der Reise mit MBCL.

Um zertifizierte MBCL-Lehrerin oder -Lehrer zu werden und MBCL 8-Wochen-Kurse für Gruppen unter diesem Namen anbieten zu können, müssen Sie zertifizierte*r Achtsamkeitslehrer*in (MBSR, MBCT oder vergleichbares achtsamkeitsbasiertes Programm) sein. Es können jedoch auch viele andere Fachkräfte, die keine zertifizierten Achtsamkeitslehrenden sind, von der MBCL-Weiterbildung profitieren. Hierzu gehören z.B. (Psycho-)Therapeut*innen, Coaches oder andere Fachkräfte im Gesundheitswesen. Sie können durch die MBCL-Weiterbildung ihre Kenntnisse in achtsamkeitsbasierten und auf Mitgefühl ausgerichteten Interventionen vertiefen und ihre therapeutischen Fähigkeiten in der Einzel- oder Gruppenarbeit verbessern.

Schritt 1: Einführung in MBCL

Sie können aus den folgenden Einführungsangeboten (im Präsenz- und Online-Format) wählen, die von einem zertifizierten MBCL-Lehrenden oder MBCL-Ausbildenden geleitet werden.

  • MBCL 8-Wochen-Kurs
  • MBCL-Grundlagenkurs (3 Tage, 20 Unterrichtsstunden)
  • MBCL Retreat (6-7 Tage)

Voraussetzungen

Eine solide persönliche Achtsamkeitspraxis ist von zentraler Bedeutung für die Teilnahme an einem MBCL-Einführungsangebot. Wir empfehlen Ihnen auch, eines der >> Bücher über MBCL zu lesen.

Bitte beachten Sie, dass die MBCL-Einführungsangebote nicht für Teilnehmernde ohne Erfahrung in Achtsamkeitsmeditation geeignet sind. Sie sind zudem nicht für Menschen mit akuten medizinischen oder psychischen Problemen empfehlenswert.

MBCL 8-Wochen-Kurse werden von der Community der MBCL-Lehrenden angeboten. >> Klicken Sie hier, um einen MBCL-Lehrenden in Ihrem Land zu finden.

MBCL-Grundlagenkurse und MBCL-Retreats werden vom Team der MBCL-Ausbilder*innen angeboten. >> Klicken Sie hier für weitere Informationen über die aktuellen Veranstaltungen.

Schritt 2: MBCL-Weiterbildung

MBCL-Weiterbildungen werden international als Weiterbildung für Fachleute angeboten, die bereits mit der Achtsamkeitspraxis und ihrer Vermittlung vertraut sind.

Je nach Land gibt es unterschiedliche Formate – die entweder in Präsenz oder Online stattfinden:

  • Präsenz-Weiterbildung (6 Tage)
  • Präsenz-Weiterbildung mit Modul 1 (3 Tage) und Modul 2 (3-4 Tage)
  • Online MBCL-Weiterbildung – 6 x 1 Tag (oder 4 x 2 Tage, wenn Übersetzung erforderlich ist)

Voraussetzungen

Alle Teilnehmenden müssen an einer der oben aufgeführten Einführungsveranstaltungen teilgenommen haben.

MBCL Zertifizierungsrichtlinie

Um sich “Zertifizierte*r MBCL-Lehrer*in” nennen zu dürfen, müssen Sie zertifizierte*r Achtsamkeitslehrer*in (MBSR, MBCT oder vergleichbares achtsamkeitsbasiertes Programm) sein, die vollständige MBCL-Weiterbildung absolviert haben und erfolgreich einen MBCL-Gruppenkurs (mit mindestens 4 Teilnehmern) mit begleitender Supervision durch eine*n registrierten MBCL-Supervisor/Supervisorin unterrichtet haben. Es ist ein Minimum von drei einstündigen Supervisionssitzungen (persönlich oder per Video-Konfrenz) erforderlich. Der MBCL-Zertifizierungskurs kann in Präsenz oder Online durchgeführt werden.

MBCL-Weiterbildungen werden vom Team der MBCL-Ausbilder*innen angeboten. >> Klicken Sie hier für weitere Informationen über die kommenden Veranstaltungen.

MBCL Blog

Internationale Online MBCL-Weiterbildung 2023

Internationale Online MBCL-Weiterbildung 2023

"Möge dein Blick gütig sein, wenn du nach innen schaust." - John O'Donohue Vielleicht kann uns allen diese Zeile aus dem Gedicht "Für Zugehörigkeit" (engl. "For Belonging") von John O'Donohue als Inspiration für das neue Jahr dienen. Mit diesem Gedicht haben wir im...

mehr lesen
Kindfulness

Kindfulness

"Die Erkenntnisse der zeitgenössischen wissenschaftlichen Forschung bestätigen eindeutig,dass Freundlichkeit und Mitgefühl für das Gehirn das sind,was der Atem für das Leben ist." Ende der 70er Jahre musste ich, wie alle jungen Männer in den Niederlanden, für einige...

mehr lesen